Liebe Investoren,

auch in dieser Woche haben wir wieder spannende Stücke aus der Finanzwelt heraus gesucht. Dieses Mal dabei: Geld über die Grenze bringen, Crowdinvesting-Skandale, Wikifolio-Manager, Gründe für Aktienrückkäufe und optimale Wege zum eigenen Sparplan.

Viel Spaß beim Lesen!

Euer Robert Rooster

Farmers-Digest-week46

Anlegerfalle Crowdinvesting

Bei manchem Crowdinvesting in Deutschland entwickelte sich ein handfester Shitstorm, wie hier im Crowdinvesting-Forum über Kyl21 (die auch nicht mehr so heißen dürfen). Auch sonst ist Chance-Risiko-Verhältnis vom Crowdinvesting streitbar. So schreibt Capital: „Dort erhalten die Anleger für ihr Geld nämlich nicht etwa Aktien – sondern komplexe Beteiligungsinstrumente wie „Partiarische Nachrangdarlehen“. Diese Papiere bergen zwar, genau wie Aktien, das Risiko des Totalverlusts, bieten allerdings nicht dieselben Chancen. So profitiert der Schwarminvestor von den Wertzuwächsen des Start-ups nur unter sehr speziellen Bedingungen. Stattdessen muss er sich selbst im Erfolgsfall mit einer vorab festgelegten Verzinsung zufriedengeben. Ein weiterer Nachteil: Anders als vollwertige Anteilseigner beinhalten die Hybridpapiere kaum Mitspracherechte. Das erleichtert es den Firmen, die Crowd herauszudrängen, sobald die ersten professionellen Investoren kommen.“ [mehr]

Why Management Loves Share Buybacks

Warum dem Management vieler Unternehmen keine bessere Verwendung für ihren Geldberg einfällt, als eigene Aktien zurückzukaufen „Maybe it’s because so much of the proceeds of buybacks end up in their own pockets. “
„Although many companies seem to buy shares just before they start falling, managers tend to do much better at the timing game, selling their own shares right before the slide begins. Just a coincidence, I suppose.“ [mehr]

5 strange things that have been happening in financial markets

Sehr cooler und visueller Überblick über 5+1 skurrile Phänomene: „May you live in interesting times“ is sometimes said to be an ancient Chinese curse. Interesting things have certainly been happening in the underpinnings of global markets—things that either run counter to long-standing financial logic, or represent an unusual dislocation in the „normal“ state of market affairs, or were once rare occurrences but have been happening with increasing frequency.“ [mehr]

Wann platzt die Tech Blase

Bist du derzeit in Tech-Werte investiert? Das Handelsblatt spekuliert ein wenig, ob sich die Bewertungen bald absenken könnten, da der Fond-Anbieter Fidelity seine Snapchat-Bewertung abgesenkt hat [mehr (paywall)].

 Mit 25 Euro zum Börsenerfolg?

Vielleicht nimmst du diesen Artikel zum Anlass einen Wertpapier-Sparplan einzurichten? Ob nun mit passiven ETFs oder aktiven Fonds bleibt dir überlassen. Die Wiwo hat eine Übersicht mit den besten Angeboten zusammengestellt [mehr]

4 Vermögensverwalter über ihre Wikifolios

Schöner Einblick wie Vermögensverwalter Wikifolio für sich nutzen: „Unabhängige Vermögensverwalter nutzen die Plattform, um ihre Strategien in sogenannten Wikifolios in hoher Transparenz darzustellen und investierbar zu machen. Jüngst ist die Möglichkeit von Dachwikifolios hinzugekommen. Von ihren Erfahrungen als Social Trader schildern die vier Vermögensverwalter Stephan Albrech, Klaus Hinkel, Gottfried Urban und Uwe Eilers.“ [mehr]

Mit dieser Tasche bringst Du dein Bargeld am besten über die Grenze

Hier der Link zum bestellen . Auf QZ.com gibt es auch ein paar Hintergründe und zusätzliche Tipps. Insbesondere um nicht elektronisch getracked zu werden ^^ [mehr].

Geld in einer Tasche.

Viele Grüße und einen schönen Wochenendausflug mit Deiner neuen Geldtasche,

Dein Robert Rooster.

Über Equity Farmer:

Wir sind ein Finanz-Start-Up aus Köln. Aktuell arbeiten wir an einer Plattform, die Euch hilft Euer Vermögen effizienter zu managen. Momentan suchen wir noch Testnutzer. Falls du einer davon sein möchtest, klicke hier: http://www.equityfarmer.com/invites/

Aktuelle News erfahrt Ihr auch bei twitter und facebook.

Tags: , , , ,